Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, läßt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

  • UNITI begrüßt Einigung zur Erbschaftsteuer
    Im Streit um die Erbschaftsteuer-Reform haben sich CDU, CSU und SPD dahingehend verständigt, dass verpachtete Grundstücke, die zum Zwecke des Absatzes von eigenen Produkten überlassen werden, steuerlich begünstigt werden. Verpachtete Tankstellen sind dabei explizit als Beispiel für begünstigtes Betriebsvermögen genannt.
  • Umfrage: Energetische Sanierung wichtig für Energiewende
    Die Energiewende wird nur mit energieeffizienteren Gebäuden erfolgreich sein – diese Tatsache ist in breiten Teilen der Bevölkerung mittlerweile fest verankert. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Institut TNS Emnid im Auftrag der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (Geea) zu verschiedenen Aspekten der energetischen Sanierung durchgeführt hat.
  • Kraftstoffpreise leicht gesunken
    Super und Diesel waren in Deutschland im Vergleich in der vergangenen Woche etwas günstiger. Laut aktueller ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise sind die Preise für beide Sorten um 0,7 Cent je Liter gesunken. Ein Liter Super E10 kostete demnach im Tagesmittel 1,317 Euro, ein Liter Diesel 1,108 Euro.
  • Zukunft Erdgas: Kehler als Vorstand wiedergewählt
    Timm Kehler bleibt Vorstand von Zukunft Erdgas. Der Aufsichtsrat der Brancheninitiative bestätigte Kehler auf seiner heutigen Sitzung einstimmig und beauftragte ihn für weitere drei Jahre, die Initiative als Alleinvorstand zu führen.
  • Marktdaten 2015 für Bioethanol
    Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass die Marktdaten 2015 für die Produktion von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol und für den Verbrauch im Benzinmarkt veröffentlicht sind. Die Produktion in Deutschland wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent und der Verbrauch ging um 4,5 Prozent zurück.
  • Initiative Brennstoffzelle und Zukunft Erdgas schließen Partnerschaft
    Gemeinsame Sache: Zukunft Erdgas und die Initiative Brennstoffzelle (IBZ) vertreten ab sofort ihre gemeinsamen Interessen in einer Partnerschaft. Deren Ziel ist es, die innovative Brennstoffzellen-Technologie konsequent auf dem Markt voranzutreiben. Die Aktivitäten konzentrieren sich vornehmlich auf die politische sowie kommunikative Zusammenarbeit. Zukunft Erdgas dient der IBZ künftig als Geschäftsstelle und tritt formal als deren Mitglied auf.